Informationen zum Umgang mit der „Corona-Krise“ (Stand 28.10.2020)

In diesen Tagen wird sehr deutlich, wie wichtig unser eigenes Zuhause als Rückzugsort ist. Wir möchten unseren Nutzern auch in dieser schweren Zeit ein lebenswertes und sicheres Zuhause bieten.

Die aktuelle Corona-Krise stellt unsere Genossenschaft vor neue Herausforderungen. Der Schutz der Gesundheit aller hat für uns oberste Priorität. Aus diesem Grund haben wir folgende Maßnahmen beschlossen:

(Aus Vereinfachungsgründen wird auf eine Geschlechterunterscheidung bei der Anrede verzichtet)

1. Geschäftsstelle geschlossen! – Trotzdem in Gänze für Sie da!

Die Geschäftsstelle ist aufgrund der Pandemie geschlossen. Ein persönlicher Termin ist jedoch nach Absprache möglich. Hierzu gilt folgendes:

  • Mitglieder, Nutzer bzw. Kunden, die offensichtliche Erkrankungssymptome aufweisen, bitten wir eindringlich unsere Geschäftsstelle grundsätzlich nicht aufzusuchen.
  • Um den Sicherheitsabstand zu gewähren, können maximal 2 Personen unsere Geschäftsstelle betreten. Wir bitten Sie daher, uns nicht in größeren Gruppen aufzusuchen.
  • Weiterhin gilt: Wenn wir Ihr Anliegen auch telefonisch bzw. per E-Mail klären können, bitten wir Sie, diesen Weg zu wählen.
  • Um Sie und uns zu schützen, gilt beim Betreten der Geschäftsstelle Maskenpflicht. Unsere Mitarbeiter tragen ebenfalls einen.

 

NEU: Wer unsere Geschäftsstelle weiterhin nicht betreten, aber auf den (fast) persönlichen Kontakt nicht verzichten möchte, kann nun mit uns auch über Skype Kontakt aufnehmen.  

Aufgrund der aktuellen Situation kann es bei der Bearbeitung der Vorgänge zu Verzögerungen kommen. Grundsätzlich gilt aber: Wir kümmern uns um ihr Anliegen!


2. Schutz unserer Mitarbeiter

Der Schutz unserer Mitarbeiter hat für uns einen extrem hohen Stellenwert. Alle Mitarbeiter sind in die Vorgaben der Bundesregierung instruiert und angewiesen, diese Regeln strikt zu befolgen. Aus diesem Grund finden Außendiensttermine auch derzeit nur in absoluten Notfällen statt.


3. Wohnungsendabnahmen/ -übergaben

Wohnungsvorabnahmen

Wohnungsvorabnahmen finden seit dem 11.05.2020 wieder statt. Alle abgesagten Termine werden telefonisch neu vereinbart.

Wohnungsendabnahmen

Die Endabnahmen finden seit dem 11.05.2020 wieder in gewohnter Art und Weise statt.

Übergaben

Auch die Übergaben finden seit dem 11.05.2020 wieder wie gewohnt statt.


4. Zahlungsschwierigkeiten

Uns ist bewusst, dass es aufgrund der Corona-Krise zu Zahlungsschwierigkeiten kommen kann. Wir werden selbstverständlich mit den betroffenen Nutzern entsprechende Ratenzahlungsvereinbarungen schließen. Wichtig ist, dass unsere Nutzer uns rechtzeitig informieren, damit wir ihnen möglichst zeitnah helfen können. Damit eine Ratenzahlung gewährt werden kann, bitten wir Sie entsprechende Nachweise bei uns einzureichen.

Neben unserem Forderungsmanagement wird sich auch unsere Sozialarbeiterin, Frau Ishorst gezielt für die betroffenen Nutzer einsetzen und diese bei der Beantragung von Fördergeldern unterstützen. Sie erreichen Frau Ishorst telefonisch unter 0 23 25 - 95 28 12 am Montagnachmittag in der Zeit von 12:30 – 17:00 Uhr oder Donnerstagvormittag in der Zeit von 08:00 – 12:30 Uhr sowie per E-Mail (ishorst@wohnstaetten.de).


5. Nachbarschaftstreff

Der Nachbarschaftstreff "unter uns" bleibt derzeit geschlossen!